Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

The Retrosic

http://www.retrosic.com
http://www.myspace.com/retrosic
[Livedates von The Retrosic]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]
 

Harter Elektro macht den Stil von The Retrosic aus. Seit ihren Debüt-Album im Jahr 2001 wird das Projekt häufig mit Bands, wie Wumpscut oder Suicide Commando verglichen. Ein wirklicher Hit sollte jedoch erst das im folgenden Jahr veröffentlichte Mini-Album „Messa Da Requiem“ werden. Die Kombination harter elektronischer Klänge und Zaides klassischer Sopranstimme schien den Hörern so gut zu gefallen, dass „Messa Da Requiem“ quasi von null auf hundert an die Spitze der europäischen Alternative Charts schoss. Das Album wurde in Deutschland gar zum ‚Record of the Year’ gekrönt. Der größte Hit dieses Release war und ist wohl „Ground Zero“, der noch heute zur Stamm-Playlist vieler DJs gehört. Und nach dem riesigen Erfolg dieses Mini-Albums trudelten bei The Retrosic so einige Anfragen verschiedener Bands ein, für sie Remixe zu produzieren – u.a. Clan Of Xymox und [:SITD:].

Im Jahr 2004 erschien dann das dritte Album „God Of Hell“, welches es auf Platz 1 der deutschen Alternative Charts schaffte und so einige Titel und Auszeichnungen abstaubte. Treibende Beats, bissige Vocals machen dieses Album ebenso aus, wie ganz spezielle musikalische Elemente, zum Beispiel Flötenklänge, militärisch anmutendes Getrommel oder gar ein Knabenchor.
„Nightcrawler“ kam dann 2006 heraus und enthält 10 Tracks, die dem Hörern direkt ins Ohr und an die Schädeldecke hämmern. So sind die Club-Hits „Unleash Hell“, „Revolution“, „Desperate Youth“ und „The Lucky Ones“ darauf zu finden.

Ihren ersten Live-Auftritt, nach sechsjährigem Bestehen der Band, absolvierten The Retrosic schließlich auf dem 16. Wave Gotik Treffen im Jahr 2007. Und mit ihrer ausgereiften und gut erprobten Bühnenshow machten sie ihrem bisherigen Ruf alle Ehre und ließen die Agra-Halle in Leipzig beben.

 
Foto & Biographie: mit freundlicher Genehmigung von Metropolis Records
 

Konzerte

Festivals